Unterseiten anzeigen

Informationen zu unserem Hotel in Badenweiler

Alles, was wichtig ist, an Infos zu unserem Hotel in Badenweiler

Wer Erholung sucht, braucht Raum für Ruhe und Rückzug und die wichtigsten Informationen zu unserem Hotel in Badenweiler.

Ob Sie allein, zu zweit oder mit der Familie anreisen: Wir haben das passende Refugium für Sie.

Sonnen Verwöhnleistungen:

  • Obst zur Begrüßung auf dem Zimmer
  • Sonnen-Frühstück bis 11 Uhr und Check-out bis 11 Uhr, an den Wochenenden und Feiertagen mit Langschläfer-Sonnen-Frühstück bis 12 Uhr und Check-out bis 12 Uhr
  • Nachmittags Tee, Kaffee, Gebäck und Kuchen am Kachelofen oder auf der Sonnenterrasse von 15 bis 17 Uhr
  • Zeitschriften
  • Spa-Tasche für Ihren Aufenthalt mit Bademantel, Badetuch und Slipper
  • Verleih von Rucksäcken, Wanderkarten und Wander- & Nordic-Walking-Stöcken
  • Abendblatt für die folgenden Tage mit vielen Tipps für Ausflugsziele und Veranstaltungen
  • kostenloses Telefonieren ins Festnetz (D, CH, F) und Nutzung von W-LAN im ganzen Haus
  • Parkplatz
  • KONUS-Gästekarte
  • Service und gesetzliche Mehrwertsteuer


Alle unsere Zimmer sind Nichtraucherzimmer, liegen zum Teil Richtung Garten oder zum ruhig gelegenen Sonnen Innenhof und sind größtenteils mit Balkon ausgestattet.

Ab der „Sonnen-Zimmer-Kategorie" mit Minibar und Safe.

Die Bäder sind mit Dusche oder Bad, WC, Haartrockner, Kosmetikspiegel und Kosmetikartikeln ausgestattet.

Im Wohnbereich mit gemütlicher Sitzgelegenheit, welche zum Lesen und Verweilen einlädt, sowie mit Flachbild-TV, Radiowecker, Getränke und Knabbereien.

Falls Sie im Nichtraucherzimmer rauchen, erlauben wir uns eine Reinigungsgebühr in Höhe von mindestens € 50 zu berechnen.

Kinder bis 6 Jahre sind im Zimmer der Eltern unsere Gäste beim Übernachten und Sonnen-Frühstücken.

Zustellbett inklusive Sonnen-Frühstück pro Nacht € 45 und an Wochenenden und Feiertagen € 50

Hund pro Nacht € 15

Garage pro Nacht € 8

Bleiben Sie etwas länger und bezahlen Sie dafür weniger!

Ab fünf Übernachtungen erhalten Sie einen Rabatt von 5 %, ab 10 Nächten 10 % und ab 15 Nächten 15 % auf Übernachtung und Frühstück bei Buchung über unsere Homepage oder direkt unter: +49 7632 75080

Kurratgeber Badenweiler

Alltagsstress, berufliche Belastung und schädigende Umwelteinflüsse können uns aus dem Gleichgewicht bringen. Lassen Sie es nicht so weit kommen. Gönnen Sie sich rechtzeitig die notwendige Erholung.

Ambulanter Kuraufenthalt

(Auszüge von der Badenweiler Thermen und Touristik GmbH)

Bei dieser Kurform können Sie im Einvernehmen mit Ihrem Arzt den Ort und die Unterkunft weitgehend frei wählen. Die Krankenkasse übernimmt die vollen Kosten für das medizinische Programm und 90 % der Kurmittelkosten. 10 % der Kurmittel und € 10 pro Verordnung/Rezept müssen Sie selbst zahlen.
Zu den übrigen Kosten (Unterkunft, Verpflegung, Kurtaxe, Fahrtkosten) kann die Krankenkasse einen pauschalen Zuschuss bis zu € 13 pro Tag gewähren. Ambulante Vorsorgeleistungen (Kuren) können nicht nur zur Behandlung einer bestehenden Erkrankung, sondern auch zur Krankheitsverhütung (Prävention) beantragt werden.
Die Krankenkassen übernehmen auch ambulante Vorsorgeleistungen. Auch nach den Reformen im Gesundheitswesen gibt es Kuren, die von den Sozialversicherungsträgern ganz oder teilweise bezahlt werden.

Alle drei Jahre kann eine ambulante Vorsorgeleistung/Badekur beantragt werden. Bei medizinischer Notwendigkeit auch öfter. Als Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung müssen Sie Ihren Kurantrag mindestens zwei Monate vor der geplanten Therapie bei der Krankenkasse einreichen. Den Antrag sollte Ihr behandelnder Arzt ausfüllen. Diesem entstehen im Falle einer Bewilligung keinerlei negative Folgen für sein Budget! Wird der Antrag abgelehnt, sollten Sie schriftlich dagegen Einspruch einlegen – am Besten mit Hilfe Ihres Arztes.

Ihr Badearzt in Badenweiler ist aufgrund seiner Erfahrung und Kenntnis der Badenweiler Heilmittel besonders geeignet, Sie als Versicherten während Ihres Aufenthaltes zu betreuen und die qualifizierte Durchführung der Heilmittelbehandlung zu gewährleisten. Selbstverständlich kann aber auch Ihr Vertragsarzt am Heimatort Heilmittel verordnen. Welche Heilmittel bei welchen Erkrankungen angewandt werden sollen, ist in einem Heilmittelkatalog erläutert. Dieser Katalog liegt jedem Arzt vor. Bei der Verordnung von Heilmitteln müssen Sie 10 % der Kosten als Zuzahlung selbst tragen. Früher lag dieser Anteil sogar bei 15 %! Zusätzlich müssen Sie € 10 pro Verordnung/Rezept bezahlen. Diese Regelung gilt sowohl bei ambulanten Vorsorgeleistungen wie auchim Bereich der ambulanten Krankenbehandlung. Zuschüsse für einen Gesundheitsurlaub werden von einigen Krankenkassen mittlerweile angeboten, sogenannte Präventionswochen zur Krankheitsvorbeugung mit den Schwerpunkten Bewegung, Ernährung, Entspannung. Die Krankenkassen bezuschussen dies mit bis zu € 150! Informieren Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse über Ihre Möglichkeiten.

Druckfehler und Änderungen sind vorbehalten. Leistungen, die nicht in Anspruch genommen werden, können leider nicht verrechnet werden.